WERBUNG
In eigener Sache

Premium-Abo jetzt mit Sammel-Rabatt

20.8.2014 – Die bevorzugte Bedienung der VersicherungsJournal-Leserinnen und -Leser heißt „Premium-Abonnement“. Das gibt es ab sofort für Unternehmen und Organisationen per Sammel-Bestellung mit Preisermäßigung.

Mit dem Premium-Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr VersicherungsJournal:

  • voller Archivzugang,
  • kostenlose Dossiers,
  • früherer Zugang zum Extrablatt,
  • Buch-Neuerscheinungen zum ermäßigten Einführungspreis.

Für einen kleinen Betrag erhalten Abonnenten nicht nur die genannten Leistungen, sondern leisten zudem einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung der journalistischen Qualität und der journalistischen Unabhängigkeit des VersicherungsJournals. Einzelnutzer zahlen dafür 34,90 Euro pro Jahr.

Unternehmen können ganze Computernetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Adresse“) für das Premium-Abo freischalten lassen. Die Preisstaffel beginnt hier bei 69,81 Euro pro Jahr. Die Kalkulation richtet sich hier nach der Zahl der Arbeitsplätze im Netz und berücksichtigt, dass erfahrungsgemäß nur ein Teil der Mitarbeiter die Premium-Leistungen abruft.

Alternative für Unternehmen und Organisationen

Als Alternative zum IP-Zugang bietet das VersicherungsJournal ab sofort zusätzlich eine Sammel-Bestellung für Unternehmen und Organisationen an.

So können ebenfalls über eine Rechnung beliebig viele Personen für das Premium-Abo freigeschaltet werden. Das geschieht hier unabhängig davon, ob der Nutzerkreis eine gemeinsame IP-Adresse hat oder nicht. So kann der Zugang auch von Zweigstellen oder mobilen Geräten aus genutzt werden.

Bei der Preisberechnung kommt es nicht auf die Betriebsgröße an, sondern nur auf die gebuchte Nutzer-Anzahl. Schon ab drei Personen pro Rechnung beginnt die Rabattstaffel, je nach Anzahl der Teilnehmer steigt die Ermäßigung auf bis zu 30 Prozent.

WERBUNG