Leserbrief

Kunden brauchen menschliche Beratung

26.11.2019 – Liebe Manager: „Sitzen, sechs”. Welch überraschende Erkenntnis, dass sich insbesondere Geschädigte im Schadenfall nicht mit der „Maschine” unterhalten und auch keine Standard-Textbausteine lesen wollen.

WERBUNG

Selbst als Fachmann muss man doch bei einschlägigen Vergleichsportalen auf der Hut sein, um auch wirklich Äpfel mit Äpfeln vergleichen zu können – und das bei einfachsten Produkten wie einer Kfz-Versicherung oder einer Privathaftpflicht.

Und das will man dem Laien aufbürden? Und nun erklärt Vorstand Jochen Haug, dass seine Mitarbeiter (qualifiziert) kommunizieren und schreiben gelernt haben. Ich bin beeindruckt. Aber er kann sich bestimmt auf die vorangegangene Expertise und Benchmarks einer Unternehmensberatungsagentur berufen.

Florian Komarek

komalainen8@gmail.com

zum Artikel: „Bei der Schadenregulierung darf es wieder menscheln”.

WERBUNG