WERBUNG
Leserbrief

Unabhängigkeit bleibt weiterhin so erhalten wie bisher

4.8.2020 – Gestatten Sie mir, im Rahmen einer Leserzuschrift meine eigentlich etwas ausführlichere Stellungnahme zur Frage der Unabhängigkeit des Verbandes hier einzubringen:

WERBUNG

Die vielen Fördermitglieder des AfW unterstützen den AfW, finanziell und gegebenenfalls auch mit ihrem Know-how. Dafür sind wir dankbar. Sie identifizieren sich durch ihre Mitgliedschaft mit den Zielen und dem Zweck des Vereins und unterstützen mit ihrem Beitrag unsere Arbeit.

Das Engagement unserer Fördermitglieder liegt also in der Regel in der finanziellen Unterstützung und der Mitgliedschaft an sich. Unser grundsätzliches Bestreben ist, so viele Player der Branche wie möglich bei uns einzubinden. Wir wollen integrieren und kooperieren und nicht zum Beispiel zwischen Produktgebern und Vermittlern spalten.

Sollte es aber konkrete Kritikpunkte gibt – wie derzeit bei dem Thema Betriebsschließungs-Versicherung –, sprechen wir das auch ohne Berücksichtigung von Befindlichkeiten an. In der Regel geschieht derartiges aber eher nichtöffentlich.

Und eines ist klar: Unsere Unabhängigkeit bleibt weiterhin so erhalten wie bisher, auch wenn – wie nun mit der Ergo – ein Schwergewicht der Branche bei uns Fördermitglied wird. Es gab und gibt keine auch nur versuchte Einflussnahme auf unsere Arbeit durch Fördermitglieder. Wie Sie der Liste der Fördermitglieder entnehmen können, sind bereits viele – auch große – Versicherer bei uns Fördermitglied.

Norman Wirth

wirth@afw-verband.de

zum Artikel: „AfW betont Eigenständigkeit”.

WERBUNG