WERBUNG
Leserbrief

Wettbewerb sorgt für bessere Produkte und günstigere Preise

15.9.2020 – Wettbewerb ist doch eine gute Sache, denn er sorgt für bessere Produkte und günstigere Preise. Daher hat 1996 die Expertenkommission des Deutschen Bundestages auch den mangelnden Wettbewerb um Bestandskunden in der privaten Krankenversicherung als eine der Ursachen für die Beitragsentwicklung bei älteren Versicherten ausgemacht und mehr Wettbewerb durch Mitgabe der Alterungsrückstellungen gefordert.

WERBUNG

In der Umsetzung im Wettbewerbsstärkungs-Gesetz liest sich dies dann im Gesetzentwurf so: „Verbesserung der Wahlrechte und Wechselmöglichkeiten in der privaten Krankenversicherung durch anrechnungsfähige Ausgestaltung der Alterungsrückstellungen [...] Durch die Portabilität der Alterungsrückstellungen in der privaten Krankenversicherung (PKV) im Umfang des Basistarifes [...] werden die Wahl- und Wechselmöglichkeiten der Versicherten verbessert [...]

Bislang beschränkte sich der Wettbewerb der privaten Versicherungs-Unternehmen im Wesentlichen auf die Neuanwerbung von jungen (gesunden) Kunden, während für ältere Versicherte ein Versicherungswechsel häufig mit erheblichen Prämienerhöhungen verbunden war. [...] Durch die Übertragbarkeit der Alterungsrückstellungen bleibt einem Versicherten beim Unternehmenswechsel [...] das bisherige Eintrittsalter erhalten.“

Es ist Aufgabe qualifizierter zugelassener Versicherungsvermittler, diesen gewünschten Wettbewerb seriös zu fördern, zum Nutzen aller. Auch der Bestandskunden, die nicht wechseln, denn auch diesen nutzt der Wettbewerb um sie.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Leserbrief: „Es wird immer noch mit gleichen Masche gearbeitet”.

WERBUNG