Kurzmeldung

Mehrheit gegen Rente mit 69

1.11.2019 – Die Deutsche Bundesbank hat in ihrem jüngsten Monatsbericht vorgeschlagen, das Renteneintrittsalter an die steigende Lebenserwartung zu knüpfen, um einen Anstieg des Beitragssatzes auf 26 Prozent zu verhindern. Dadurch würde die Regelaltersgrenze bis zum Jahr 2070 auf 69 Jahre und vier Monate steigen (VersicherungsJournal Medienspiegel 23.10.2019, 30.9.2019).

WERBUNG

Das lehnen fast drei Viertel der Deutschen ab. Das ergab eine im Auftrag des Deutschen Instituts für Altersvorsorge GmbH (DIA) in der letzten Woche durchgeführten Umfrage (PDF, 680 KB) bei 2.042 Personen aus Deutschland ab 18 Jahren.

Umfrage zum Renteneintrittsalter (Bild: Insa-Consulere)
DIA-Umfrage zum Renteneintrittsalter (Bild: Insa-Consulere)

Je nach Alter der Befragten reicht die Ablehnungsquote von 62 bis 77 Prozent und je nach Einkommen von 68 bis 75 Prozent.