WERBUNG
Kurzmeldung

Debeka dreht bei den Medikamenten an der Kostenschraube

8.10.2020 – Biotechnologisch hergestellte Arzneimittel haben zwei Seiten. Einerseits haben sie in den letzten Jahren die Therapie schwerwiegender Krankheiten revolutioniert, anderseits zu einer erheblichen Steigerung der Kosten im Gesundheitssystem geführt. Vor diesem Hintergrund kooperiert die Debeka Krankenversicherungs-Verein a.G. jetzt mit dem Medikamentenanbieter Biogen GmbH.

WERBUNG

Ziel der Zusammenarbeit soll die Versorgung von Patienten mit qualitativ hochwertigen TNF-Blockern bei gleichzeitiger Verringerung der Versorgungskosten sein, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Ausgaben für wirkstoffgleiche Originalpräparate lagen im Jahr 2019 im mittleren zweistelligen Millionenbereich, berichtet der Versicherer auf Nachfrage. 5.500 Mitglieder seien betroffen.

Um Einsparungen zu erreichen, erlaubt der Gesetzgeber seit 2011 auch privaten Krankenversicherern, Rabatte mit Pharmafirmen zu vereinbaren. Die Debeka hat bereits verschiedene Rabattverträge mit Biosimilar-Anbietern geschlossen. Weitere Kooperationen in anderen Bereichen sollen folgen.

WERBUNG