Nachricht

Einstieg von neuem Aktionär bei JDC besiegelt

8.11.2019 – Der Einstieg der Great-West-Gruppe bei der JDC-Gruppe ist gelaufen. Anteile am Unternehmen halten aktuell neben den Kanadiern das Management und der Aufsichtsrat. Die Axa ist an den Münchnern nicht mehr beteiligt.

WERBUNG

Die JDC Group AG hat einen neuen Ankeraktionär bekommen. Die kanadische Great-West Lifeco Group Inc. hat 28 Prozent des Aktienkapitals erworben, teilte JDC bereits im März mit (VersicherungsJournal 27.3.2019). Ende Oktober genehmigten die Aufsichtsbehörden die Kaufvereinbarungen. Damit sei der Einstieg jetzt besiegelt, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Sebastian Grabmaier (Bild: JDC)
Sebastian Grabmaier (Bild: JDC)

Axa hält keine Anteile mehr

Ihren Anteil übernahm Great-West von den bisherigen Family-Offices der JDC-Group-Gründer Ralph Konrad und Dr. Sebastian Grabmaier, der Aragon Holding GmbH und der Grace Beteiligungs GmbH, erklärte die Gesellschaft auf Nachfrage. Die beiden Gründer hatten bereits ihre Absicht bekundet, wieder Anteile am Markt zurückzukaufen.

Weitere Anteile an JDC halten derzeit das Management, Grabmaier und Konrad in Höhe von zehn Prozent, der Aufsichtsrat in Höhe von zwölf Prozent (27.3.2018). Der Streubesitz beträgt nach Unternehmensangaben 50 Prozent.

Auch der Axa Konzern war 2008 über eine Beteiligung von 25,01 Prozent an dem Finanzvertrieb Aragon AG, dem auch der Maklerpool Jung, DMS & Cie. AG gehörte, bei JDC engagiert (10.9.2008). Nach Aussage von JDC hält die Axa keine Anteile mehr.

Wachstumsziel verfehlt

Laut ihrem Geschäftsbericht 2018 hat die Holding, zu der unter anderem die Jung, DMS & Cie. AG, JDC Geld.de GmbH und Finum.Finanzhaus AG gehören, ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 12,5 Prozent auf 95 Millionen Euro gesteigert. Das selbst gesteckte Ziel von 18 Prozent Plus wurde damit deutlich verfehlt (29.4.2019).

Das Wachstum führte das Unternehmen im Wesentlichen auf den Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Albatros Versicherungsdienste GmbH zurück (15.11.2017). Auch mit weiteren Unternehmen im Bank-, Versicherungs- und Poolbereich wurde eine Zusammenarbeit bereits vereinbart oder angebahnt (12.4.2019, 19.11.2018, Medienspiegel 22.11.2018).

Zusätzlich will JDC, wie mehrfach öffentlich betont, weiter expandieren und einen direkten Mitbewerber übernehmen (19.11.2018). Auch von einer Nord-Süd-Fusion zwischen JDC und Blau Direkt GmbH & Co KG war in der Branche zwischenzeitlich die Rede (Medienspiegel 2.7.2019).