WERBUNG
In eigener Sache

Mit frischem Design ins neue Jahr

4.1.2010 – Die erste Ausgabe 2010 startet das VersicherungsJournal mit einem erneuerten Erscheinungsbild. Wesentliches Ziel des grafischen Konzeptes ist die Optimierung des Lesernutzens.

WERBUNG

Die Internetseiten VersicherungsJournal.de und VersicherungsJournal.at sind ab sofort durch unterschiedliche Farbakzente leichter von einander zu unterscheiden. Die Schaltfläche zum Wechseln zwischen beiden Diensten über dem VersicherungsJournal-Logo ist jetzt ebenfalls klarer gestaltet. Leserinnen und Leser, die beide Seiten regelmäßig besuchen, erhalten so eine bessere Orientierung.

Die Schaltfläche zum Wechseln auf die bisher separat bestehende Verlags-Website entfällt. Die dortigen Inhalte sind nun direkt im VersicherungsJournal angesiedelt.

Das wichtigste ganz oben

Die Startseite war bisher inhaltlich nach Ressorts gegliedert. Nun sind die nach dem Thema des Tages folgenden Nachrichten nach Abrufzahlen sortiert. Der meistgelesene Artikel steht also ganz oben, die darunter sind in der Reihenfolge der Lesergunst aufgelistet.

Branchengeflüster, Kommentare und die Artikel in eigener Sache sind ab heute klarer von den Nachrichten abgegrenzt. Leserbriefe finden sich nun direkt auf der Startseite.

Direkt zum Ressort

Wer sich für bestimmte Themengebiete interessiert, kann im Kopf der Seite direkt auf die Ressorts Versicherungen & Finanzen, Markt & Politik und so weiter klicken. Damit enthält man eine inhaltliche Auswahl.

Im Fuß der Seite kann man die Inhalte nach Diensten selektieren, also zum Beispiel nach Kommentaren oder Leserbriefen. Zusätzlich steht weiterhin die Suchfunktion bereit, um Inhalte zu finden.

Unten geht’s weiter

Wer nicht gezielt suchen möchte, aber für Inspirationen dankbar ist, findet unter den Artikeln weitere Nachrichten der aktuellen Ausgabe und andere Nachricht aus dem Ressort.

Neu ist auch die „Hitliste“ der meistgelesenen Nachrichten der letzten Woche unten auf der Homepage.

Zusatzinformation direkt

Rechts heben den Hauptinhalten der einzelnen Seiten sind nun jeweils passende Zusatzinformation angeordnet, zum Beispiel Ansprechpartner für Leserfragen und Verweise auf Seiten mit weiterführenden Inhalten.

Nach dem Motto „Finden ohne zu suchen“ wird so der Lesernutzen optimiert.

Luftigere Optik

Die bisherige Website des VersicherungsJournals hatte ein recht kompaktes Design. Nun ist die Optik luftiger und großzügiger. Zudem ist die Trennung zwischen redaktionellen Inhalten und der Werbung noch klarer als bisher.

Teilweise wurden Inhalte mehrerer kleinerer Seiten zu einer größeren zusammengefasst. Dadurch muss man zwar mehr scrollen, spart aber gleichzeitig Mausklicks.

Newsletter jetzt auch in schön

Der Newsletter „Heute im VersicherungsJournal.de“ war bisher nur als simple Textversion lieferbar. Nun steht alternativ auch eine grafisch ansprechendere Html-Version zur Verfügung.

Newsletter-Empfänger können die Version beliebig selbst ändern. Das geschieht über einen Link im Newsletter ganz unten. Die Textversion bleibt als gleichberechtigtes Angebot bestehen.

Archivzugang per Premium-Abo

Der kostenpflichtige Zugang zum Archiv des VersicherungsJournals wurde bisher als Archiv-Abonnement bezeichnet. Ab sofort heißt dieser Service Premium-Abonnement.

Eine der nützlichen Seiten dieses Dienstes ist der Zugriff auf Rechenhilfen für Praktiker. Einige Beispiele für Artikel mit Excel-Rechnern zum Download sind auf der Seite Premium-Abo zu finden.

WERBUNG