WERBUNG
In eigener Sache

Neue Funktionalitäten für die Leser

25.6.2010 – Auch nach der Erneuerung des Internetauftritts des VersicherungsJournals zu Beginn dieses Jahres gibt es laufend weitere Verbesserungen hinsichtlich der Nutzerfreundlichkeit und im Erscheinungsbild. Gestern wurden einige Neuerung eingeführt, mit denen die Archivsuche komfortabler und ein Blättern zwischen den einzelnen Tagesausgaben möglich wird. Auch das Formular für die Leserbriefe wurde überarbeitet.

WERBUNG

Die weit über 17.000 Meldungen, die bisher im VersicherungsJournal erschienen sind, lassen sich jetzt noch besser nach bestimmten Inhalten durchsuchen. Denn seit gestern gibt es eine neue „Erweiterte Suche“, die interessierten Lesern ein einfaches und komfortables Finden von Artikeln und Kommentaren zu bestimmten Themen, Fachbegriffen oder Unternehmen erlaubt.

Für die Nutzung der „Erweiterten Suche“ gibt es in der rechten Randspalte hilfreiche Tipps. Sie erläutern, wie sich durch die richtige Kombination von Wörtern die Suchergebnisse weiter eingrenzen lassen.

Außerdem wird erklärt, wie sich die Artikel finden lassen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums oder an einem bestimmten Tag erschienen sind. Die Bedienerfreundlichkeit wird über das neue Eingabeformular zur „Erweiterten Suche“ erheblich verbessert und das Auffinden von Meldungen und Artikeln zu bestimmten Themen erleichtert.

Verpasste Ausgaben durchblättern

Ein weiterer aktueller Wunsch vieler Leser ist gestern erfüllt worden: Das einfache Blättern zwischen den täglichen Ausgaben von VersicherungsJournal.de, was nach der Rückkehr aus dem Urlaub oder von einer Geschäftsreise einen schnellen Überblick über die wichtigsten Nachrichten für die Branche erlaubt.

Dazu gibt es auf der Startseite oberhalb des „Thema des Tages“ neue Navigationspfeile, die direkt die Artikel der vorherigen oder dann der nächsten Ausgabe aufrufen.

Neues Formular für Leserbrief

Vielen Lesern ist die Möglichkeit bekannt, zu jedem Artikel einen Leserbrief zu schreiben. Dazu ist unter jeder Nachricht – und auch unter jedem Leserbrief – ein Formular platziert, das die Zuordnung der Zuschriften erleichtert. Dieses Formular wurde optisch ansprechender gestaltet.

Wie bisher erhält die Redaktion unmittelbar nach der Eingabe und dem Absenden durch den Leser eine E-Mail mit dem Leserbrieftext und den Absenderdaten. Anders als bei vielen Online-Plattformen ist der Leserbrief nicht direkt auf den Internetseiten des VersicherungsJournals öffentlich sichtbar.

Vielmehr überprüft die Redaktion zunächst den Inhalt des Leserbriefes, bevor sie nach bestimmten Selektionskriterien (VersicherungsJournal 20.3.2009) über dessen Veröffentlichung entscheidet. Nach der Veröffentlichung bekommt der Leserbriefschreiber dann eine automatisierte Nachricht.

WERBUNG