Kurzmeldung

Neuer digitaler Kfz-Versicherer auf dem deutschen Markt

14.10.2021 – Der niederländische Direktversicherer Inshared, Marke der Achmea Schadeverzekeringen N.V., agiert seit Kurzem auf dem deutschen Markt. Der erst vor zwölf Jahren gegründete Sach- und Personenversicherer, der nach eigenen Angaben im Heimatmarkt auf Vergleichsportalen zu den Top drei gerechnet wird, konzentriert sich hierzulande zunächst auf Kfz-Versicherungen.

Über seine Online-Plattform können Haftpflichtpolicen sowie Teil- und Vollkasko für Benziner, Diesel- und Elektroautos sowie ergänzende Produkte wie Fahrerschutz und Pannenhilfe abgeschlossen werden. Zudem besteht unter anderem die Möglichkeit, Verträge zu verwalten und Angaben zu ändern. Die Versicherungen können täglich gekündigt werden, heißt es in einer Mitteilung.

„Wir mögen weder Versicherungs-Kauderwelsch noch Kleingedrucktes“, schreibt der Versicherer auf seiner Plattform. Eine Notfallnummer für eine Kontaktaufnahme 24/7 ist angegeben. Ein Chatbot beantwortet gängige Fragen. Die Prämien seien niedrig, die Qualität hoch. 20 Prozent der Beiträge fließen in die Betriebsführung, 80 Prozent werden für Schäden reserviert. Bleibt davon zum Jahresende etwas übrig, werden die Kunden belohnt.

Gabi Helfenstein (Bild: Inshared)
Gabi Helfenstein (Bild: Inshared)

„Unser Leitmotiv heißt ‚We all benefit', das in den vergangenen Jahren bereits in den Niederlanden angewendet wurde und sich dort durchaus bewährt hat“, berichtet Gabi Helfenstein, Leiterin des Deutschlandgeschäfts. Deshalb könne auch eine „Anti-Abzockgarantie“ gegeben werden. Im vergangenen Jahr habe man 4,2 Millionen Euro an niederländische Kunden zurückerstattet.