Kurzmeldung

Wechsel an der Spitze des Verbands öffentlicher Versicherer

13.11.2019 – Der Verband öffentlicher Versicherer e.V. hat Dr. Wolfgang Breuer zu seinem neuen Präsidenten gewählt, wie die vor einem Jahr neu gegründete Interessenvertretung am Mittwochmorgen in einer Pressemeldung mitteilte. Im Oktober 2018 waren Verbandstätigkeit und Rückerversicherungs-Geschäft der öffentlichen Versicherer getrennt worden, der Berufsverband wurde in den Verein mit juristischem Sitz in Berlin ausgegliedert (VersicherungsJournal 12.10.2018). Der Geschäftsbetrieb wurde im Sommer dieses Jahres mit dem Antritt von Dr. Harald Benzing als neuem Hauptgeschäftsführer aufgenommen (7.6.2019).

WERBUNG

Breuer ist seit Anfang 2015 Vorstandsvorsitzender des Provinzial Nordwest Konzerns. Er kam von den Württembergischen Versicherungen, bei denen er zuletzt auf Vorstandsebene beschäftigt war. Zuvor war der Diplom-Betriebswirt über 20 Jahre für die HDI-Gerling-Gruppe beziehungsweise den Gerling-Konzern tätig (23.10.2014). Seinen bisher wahrgenommenen Posten als Verbandsvizepräsident übergab der 57-Jährige an Dr. Andreas Jahn, den Vorstandsvorsitzenden der SV Sparkassen-Versicherungen.

Wolfgang Breuer (li.) und Andreas Jahn (re.) (Bild: Provinzial Nordwest/ SV)
Wolfgang Breuer (li.) und Andreas Jahn (re.) (Bild: Provinzial Nordwest/ SV)

Breuer folgt auf Hermann Kasten, der als Vorsitzender des ehemaligen Verwaltungsrates das Amt bei Verbandsgründung übernommen hatte. Dieser bleibt als Vorstandsvorsitzender der VGH Versicherungen Mitglied des Präsidiums. Ihm gehören zudem die Vorstandschefs der weiteren öffentlichen Versicherer an: Patric Fedlmeier (Provinzial Rheinland Versicherungen), Knud Maywald (Öffentliche Versicherung Braunschweig), Gerhard Müller (Sparkassen-Versicherungen Sachsen) sowie Dr. Frank Walthes (Versicherungskammer Bayern).

WERBUNG