WERBUNG
Podcast

Der Weg zum richtigen Makler-Verwaltungsprogramm

17.6.2021 –

Welches Makler-Verwaltungsprogramm (MVP) ist das beste? Diese Frage wird täglich dutzendfach von Kollegen gestellt. Im persönlichen Gespräch, vor allem aber auch im fachlichen Austausch in den sozialen Medien.

WERBUNG

Der Input ist immer ähnlich: Es werden die Namen aller gängigen Tools in die Diskussion geworfen, ohne dass der Fragende wirklich eine Hilfestellung bekommt. Zielführend ist das bei der Suche nicht. Also muss ein Test her.

Die DVB Dienstleistungs GmbH hat im Herbst letzten Jahres den MVP-Markt durchforstet (VersicherungsJournal Medienspiegel 9.9.2020). Zehn Anbieter haben sie sich ganz genau angesehen und deren Praxistauglichkeit anhand von 1.200 Kriterien abgeklopft – die Ergebnisse können Interessenten kaufen. Makler können zum Beispiel mit dem MVP-Navigator und der MVP-Landkarte ermitteln, welches System zu ihnen passen könnte.

Und die Servicevalue GmbH hat im Rahmen der Untersuchung „Makler-Champions 2019“ ermittelt, wie unabhängige Vermittler die Maklerverwaltungs-Programme am Markt einschätzen (VersicherungsJournal 30.3.2020).

Aber hilft so ein Test wirklich weiter? Ist der Gewinner einer solchen Untersuchung für meine Bedürfnisse passend? Denn die Software muss nicht nur funktional sein, gut zu bedienen (was immer das für den einzelnen Makler heißt), sondern auch zu den Prozessen im Unternehmen passen, also meinen Arbeitsalltag abbilden.

Sascha Zingler (Bild: Sebastian Berger)
Sascha Zingler (Bild: Sebastian Berger)

Den Softwareverkäufer wird das aber weniger interessieren. Wie also vorgehen? Darüber haben wir im Podcast mit Sascha Zingler gesprochen. Er ist Mitinhaber von der Maklerkonzepte GbR und berät bei der Auswahl des passenden MVPs.