WERBUNG
Kurzmeldung

So wichtig ist den Deutschen die Altersvorsorge in Corona-Zeiten

13.11.2020 – Durch die Corona-Pandemie ist das Interesse der Bundesbürger an privater Altersvorsorge gestiegen. Dies teilte die Continentale Versicherungsgruppe am Donnerstag als ein Ergebnis der noch nicht veröffentlichten Continentale-Studie 2020 mit. Diese basiert auf einer bundesweiten Umfrage von 829 repräsentativ ausgewählten Personen zwischen 25 und 60 Jahren.

WERBUNG

So habe rund jeder siebte Interviewte angegeben, das Thema habe für ihn an Bedeutung gewonnen. Deutlich überdurchschnittlich waren die Anteile vor allem in zwei Bevölkerungsgruppen ausgeprägt: bei den Geringverdienern (rund ein Drittel) und bei den Menschen mit geringer formaler Bildung (ein Viertel).

Weitere ausgewählte Erkenntnisse: Mehr als vier von zehn Befragte befürchten, im Alter den gewohnten Lebensstandard nicht halten zu können. Sogar mehr als jeder Zweite würde zugunsten der Altersvorsorge auf Konsum wie etwa Urlaube verzichten.

Continentale-Studie (Bild: Wichert)

Ermittelt wurde auch, welche Maßnahmen die Interviewten zur Vorsorge für geeignet halten (Mehrfachnennung möglich). Immobilien haben ihre Spitzenposition ausgebaut und wurden aktuell von 87 Prozent der Befragten genannt. Dahinter folgen private Rentenpolicen (60 Prozent). Jeweils rund jeder Zweite wählte die Antwortoptionen „Sparen“, „private Pflegezusatz-Versicherung“ oder „private Unfallversicherung“. Eine signifikante Veränderung gab es nur beim Sparen.

WERBUNG