WERBUNG
Nachricht

Mehr Wissen über die D&O-Versicherung

25.7.2022 – Die D&O ist eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Manager. Unterschieden wird zwischen der Außen- und der Innenhaftung. Das eben erschienene Fachbuch „D&O-Versicherung mit dienstvertrags- und arbeitsrechtlichen Bezügen“ und die für Herbst geplante zweite Auflage von „D&O und Managerhaftung“ richten sich an juristisch Vorgebildete. Die für April 2023 angekündigte Neuerscheinung „D&O-Versicherung/AVB D&O“ kommentiert die AVB D&O 2019 und möchte die aktuellen Bedingungswerke der führenden D&O-Makler vorstellen.

WERBUNG

Der Begriff Director's and Officer’s Liability Insurance (D&O-Versicherung) stammt aus den USA. Es ist eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Organmitglieder jeglicher Rechtsform, beispielsweise von Vorstandsmitgliedern von Aktiengesellschaften. Zu den Organmitgliedern zählen zudem Geschäftsführer, Mitglieder des Aufsichtsrats oder von Beiräten und auch leitende Angestellte.

Unternehmen schützen ihre Top-Manager

In der Regel schließt das Unternehmen diese Versicherung zugunsten seiner Organmitglieder ab. Als eine Art Berufshaftpflicht-Versicherung deckt die D&O die Folgen fahrlässig begangener Sorgfaltspflicht-Verletzungen ab.

Im Jahr 2020 stiegen die im inländischen D&O-Geschäft vereinnahmten Beiträge der Mitgliedsunternehmen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) um 9,2 Prozent auf 335 Millionen Euro. Die erbrachten Leistungen wuchsen allerdings um 14 Prozent auf 281 Millionen Euro. Die Schadenquote nach Abwicklung lag bei 110,0 Prozent (VersicherungsJournal 14.9.2021).

Außen- und Innenhaftung

Unterschieden wird zwischen der Haftung gegenüber Dritten (Außenhaftung) und der Haftung der Organmitglieder gegenüber dem eigenen Unternehmen (Innenhaftung). Die häufigsten Außenhaftungsfälle sind die der Insolvenzverschleppung, nicht bezahlte Unternehmenssteuern oder nicht abgeführte Sozialversicherungs-Beiträge.

In einem Fall der Innenhaftung kann ein Unternehmen von einem Organmitglied oder Manager Schadenersatz fordern, wenn bei der Berufsausübung Pflichten verletzt worden sind. Damit spielt der Arbeits- oder Dienstvertrag eine entscheidende Rolle. Das Unternehmen tritt dann den in Anspruch genommenen versicherten Personen in drei Rollen gegenüber: als Versicherungsnehmer, als Arbeitgeber/ Dienstberechtigter und als Haftpflichtgläubiger.

D&O mit arbeitsrechtlichen Bezügen

Die wechselseitigen Bezüge zwischen D&O-Versicherung und Arbeitsrecht hat nun Rechtsanwalt Tobias Scholl in seinem kürzlich erschienenen Fachbuch „D&O Versicherung“ aufgearbeitet.

Auf rund 230 Seiten stellt er unter anderem die Haftungsrisiken von Organmitgliedern und Angestellten, den Umfang des Versicherungsschutzes inklusive Ausschlüsse und Obliegenheiten, die versicherte Tätigkeit, arbeitsrechtliche Informationspflichten und Company Reimbursement dar. Ein außerordentlich sorgfältig durchdachtes Sachverzeichnis erleichtert den Zugang zu den Details.

D&O und Managerhaftung

Im Herbst soll das Fachbuch „D&O und Managerhaftung“ von Rechtsanwalt Oliver Lange in zweiter Auflage erscheinen. Der Verfasser behandelt neben allen versicherungs-spezifischen Fragen auch die Grundlagen der Managerhaftung und bezieht zudem internationale Aspekte ein. Wie in einem Casebook, werden die relevanten Entscheidungen im Wortlaut wiedergegeben.

Die zweite Auflage berücksichtigt nach Angaben des Verlages den neuesten Stand der haftungs- und deckungsrechtlichen Rechtsprechung, vertieft die besonders praxisrelevanten haftungs- und deckungsrechtlichen Themen und schildert erstmals umfassend die kognitions-psychologischen Grundlagen der Entscheidungsfindung nebst deren Bedeutung für die Managerhaftung.

Zielgruppe beider Fachbücher sind Juristen, also Rechtsanwaltskanzleien, sowie Rechts-, Personal- und Complianceabteilungen von Unternehmen und juristisch vorgebildete D&O-Versicherungsexperten.

D&O-Versicherung/AVB D&O

Für April nächsten Jahres hat der Verlag De Gruyter die Neuerscheinung „D&O-Versicherung/AVB D&O“ angekündigt, herausgegeben von Rechtsanwalt Fabian Herdter. Bedingt durch Transportprobleme beziehungsweise fehlende Rohstoffe können sich geplante Veröffentlichungs-Termine allerdings verschieben.

Anders als die Wettbewerber, kommentiert der „Herdter" die neue AVB D&O 2019. Die Kommentierung erfolgt dabei nicht aus Versichererperspektive, sondern aus Sicht der Versicherungsnehmer und versicherten Personen.

Für die Versicherungsbranche möglicherweise besonders interessant: Neben der Kommentierung der AVB D&O 2019 sollen die aktuellen Bedingungswerke der führenden D&O-Makler vorgestellt werden.

Informationen zu den Fachbüchern

Scholl, Tobias: D&O-Versicherung mit dienstvertrags- und arbeitsrechtlichen Bezügen; Buch – Softcover; XXII, 227 S.; München 2022; Verlag C.H.Beck; ISBN 978-3-406-76798-2; 49 Euro. Zu beziehen ist das Buch auf Beck-shop.de.

Lange, Oliver: D&O-Versicherung und Managerhaftung; Handbuch – Hardcover (in Leinen); rund 2.300 Seiten; 2. Auflage; München 2022; Verlag C.H.Beck; ISBN 978-3-406-70785-8, circa 330 Euro; erscheint voraussichtlich im September 2022. Vorbestellungen beim Verlag sind auf Beck-shop.de möglich.

Herdter, Fabian (Hrsg.): D&O-Versicherung/AVB D&O; Verlag De Gruyter; Seiten Frontmatter 30 und Inhalt 500; Hardcover 129,95 Euro; ISBN 9783110675474; E-Book ISBN 9783110675511; 129,95 Euro; erscheint voraussichtlich im April 2023. Weitere Infos finden sich unter diesem Link.

WERBUNG