WERBUNG
Kurzmeldung

Zahl der Neugeborenen ist wieder gestiegen

4.8.2022 – Die Zahl der in Deutschland geborenen Kinder ist im vergangenen Jahr um rund 22.000 auf 795.492 gestiegen. Dies teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. In den letzten Jahren hatte das Amt mehrmals Verminderungen (30.7.2020, 1.11.2018) gemeldet.

WERBUNG

Die zusammengefasste Geburtenziffer erhöhte sich den Angaben zufolge binnen Jahresfrist von 1,53 auf 1,58. „Zu diesem Anstieg dürfte die relativ stabile Lage auf dem Arbeitsmarkt in Verbindung mit der besonderen Situation während der Corona-Pandemie zum Zeitpunkt der Zeugung beigetragen haben“, so die Statistiker zum Hintergrund. Insbesondere im ersten und im vierten Quartal habe die Geburtenhäufigkeit zugenommen.

Geburtenziffer nach Bundesland (Bild: Destatis)

Die zusammengefasste Geburtenziffer wuchs in allen Bundesländern bis auf Sachsen und Thüringen. Für Niedersachsen weist Destatis mit 1,66 Kindern je Frau die höchste Geburtenhäufigkeit aus. In Berlin war sie mit 1,39 Kindern je Frau am niedrigsten.

Bei den Frauen mit deutscher Staatsangehörigkeit erhöhte sich die Quote von 1,43 auf 1,49 Kinder je Frau. Bei den Frauen mit ausländischer Staatsangehörigkeit ging es nur minimal von 2,00 auf 2,01 Kinder je Frau nach oben.

WERBUNG