WERBUNG
Nachricht

DA Direkt landet Coup für neue Tierversicherungen

29.7.2022 – Die Zurich-Tochter sichert sich die über 900 Fressnapf-Flächenmärkte als Vertriebskanal für seine neuen Tierkrankentarife.

WERBUNG

Die DA Deutsche Allgemeine Versicherung AG (DA Direkt) baut ihr Engagement in der Tierkrankenversicherung aus. In Kooperation mit dem Insurtech Dentolo Deutschland GmbH wird der Direktversicherer Vertriebspartner der Fressnapf Holding SE. DA Direkt als auch Dentolo gehören beide zur Zurich Gruppe Deutschland.

Abschluss ist digital und analog möglich

Kunden des Einzelhändlers für Heimtierbedarf können ab sofort die Tarife unter der Dentolo-Marke „Petolo“ für Hunde und Katzen online über Fressnapf oder in den Filialen abschließen. Je nach Tarifvariante „Komfort“, „Premium“ oder „Premium Plus“ werden bis zu 100 Prozent der Tierarztkosten erstattet, so der Versicherer in einer Mitteilung.

Als „Besonderheit“ seiner Tierkrankenversicherung sieht DA Direkt die integrierte Telemedizin-Offerte durch das Tierarztnetzwerk „Dr. Fressnapf“. Kunden, die eine Police abgeschlossen haben, könnten über das Angebot „kostenfrei und unbegrenzt“ die Video-Sprechstunden von Onlinetierärzten nutzen, so der Versicherer.

Die Zurich-Tochter ist noch relativ frisch, seit Herbst 2021, im Segment der Tierversicherungen unterwegs (VersicherungsJournal 3.9.2021). Weitere Produkte wie eine reine OP-Schutzversicherung für Hunde sind angekündigt.

Was die Partner sich von der Kooperation versprechen

Peter Stockhorst (Bild: Zurich)
Peter Stockhorst (Bild: Zurich)

„Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr in das Geschäftsfeld der Tierkrankenversicherung gehen wir nun mit der Kooperation von Fressnapf und Petolo den nächsten wichtigen Schritt beim Ausbau unseres digitalen Geschäftes“, lässt sich DA-Direkt-Chef Peter Stockhorst zu der Vereinbarung mit dem neuen Geschäftspartner zitieren.

Die Zusammenarbeit mit dem Einzelhändler gelte nur für den deutschen Markt, wie der Direktversicherer auf Nachfrage mitteilt.

Die Fressnapf-Gruppe betreibt hierzulande nach eigenen Angaben 923 Flächenmärkte (Stand: 2020)  und gilt als Marktführer. 2021 erwirtschaftete das Unternehmen im deutschen Heimatmarkt 1,81 Milliarden Euro. Europaweit aktiv ist die Gruppe in weiteren zehn Ländern, hier waren es 3,17 Milliarden Euro.

Mit der neuen Tierkrankenversicherung über Petolo will der Händler sein unternehmenseigenes Ökosystem rund um die digitale Haustierversorgung forcieren.

WERBUNG