WERBUNG
Kurzmeldung

Wechsel an der Konzernspitze der Bâloise

18.1.2023 – Nach 18 Jahren wird Gert De Winter als Vorstandschef der Bâloise Holding AG zurücktreten. Zum 1. Juli folgt ihm Michael Müller (52) auf dem Chefsessel. Der Volkswirt und gebürtige Schweizer arbeitet seit 1997 bei der Bâloise und verantwortet seit 2011 die Führung des Versicherers im Heimatmarkt als CEO.

WERBUNG

Der Ausstieg De Winters war absehbar. Bereits Anfang 2022 musste der Manager seinen beruflichen Einsatz für sechs Monate einschränken. Als Grund führte der Schweizer Versicherungskonzern in einer Mitteilung eine Krebserkrankung an. Der Vorstandschef kämpfte mit einem Tumor in der Speiseröhre (VersicherungsJournal 11.1.2022).

Die Führung des operativen Tagesgeschäfts übernahm für die Dauer der medizinischen Behandlung sein jetziger Nachfolger Müller. Trotz seiner Erkrankung wollte De Winter den Start des Strategieprogramms „Simply Safe“ begleiten (13.1.2022).

Gert De Winter (Bild: Dominik Plüss)
Gert De Winter (Bild: Dominik Plüss)

„Die Entscheidung, die Baloise zu verlassen, ist mir schwergefallen und doch bin ich mir sicher, dass es aufgrund der persönlichen Ereignisse in den letzten zwölf Monaten jetzt der richtige Zeitpunkt ist, die Prioritäten in meinem Leben neu zu ordnen“, lässt sich der scheidende Vorstandschef zu seinem Ausstieg in einer Mitteilung des Konzerns zitieren.

WERBUNG