WERBUNG
Nachricht

Axa deklariert Überschussbeteiligung

24.11.2022 – Die Axa gewährt ihren Rentenversicherungs- und Kapitallebens-Kunden 2023 eine laufende Verzinsung von unverändert 2,6 Prozent. Dies gilt auch für DBV-Kunden, wie der Lebensversicherer am Donnerstag bekannt gab.

WERBUNG

Die Axa Lebensversicherung AG ist am Donnerstagmittag dem Beispiel der Ideal Lebensversicherung a.G. (VersicherungsJournal 17.11.2022) gefolgt und hat ebenfalls ihre Überschussdeklaration für 2023 veröffentlicht.

Weiterhin 2,6 Prozent laufende Verzinsung

Sie bietet ihren Kunden mit konventionellen Verträgen mit laufender Beitragszahlung weiterhin eine laufende Verzinsung von 2,60 Prozent. Dies gilt gleichermaßen auch für die DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung, Zweigniederlassung der Axa Lebensversicherung AG.

Zur gesamten Verzinsung inklusive Schlussgewinnanteil und Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven machten die Kölner keine Angaben. Für das laufende Jahr wurde der Wert mit durchschnittlich 3,1 Prozent angegeben (23.11.2021).

Die laufende Verzinsung bleibt damit im dritten Jahr in Folge auf unverändertem Niveau. 2016 hatte die laufende Verzinsung letztmals über der Drei-Prozent-Marke gelegen. 2012 waren es noch 3,8 Prozent, im Jahr davor stand sogar noch eine Vier vor dem Komma (16.12.2011).

Laufende Verzinsung (Bild: Wichert)

Top-Ten-Platzierung nach Prämien

Die Axa ist mit 2,67 Milliarden Euro verdienten Bruttobeitragseinnahmen an achter Stelle im Marktvergleich. Das bedeutet laut dem Map-Report Nummer 926 – „Bilanzrating deutscher Lebensversicherer 2021“ 2,7 Prozent Marktanteil.

Die SCR-Quote der Axa (ohne Volatilitätsanpassung und ohne Übergangsmaßnahmen) beträgt rund 164 Prozent. Das bedeutet in der Rangliste im Map-Report Nummer 924 – „Solvabilität im Vergleich 2012 bis 2021“ Platz 57. Nur drei der Branchengrößen mit mehr als 1,5 Milliarden Euro Prämieneinnahmen weisen niedrigere Werte auf. Im Schnitt sind es 264,6 Prozent (20.5.2022).

Die Axa im Urteil der Analysehäuser

Von verschiedenen Analysehäusern wird die Axa überdurchschnittlich bewertet. So erhielt die Gesellschaft im aktuellen Bilanzrating des Map-Reports ein „mmm“ für „sehr gute Leistungen“ (2.11.2022). In der aktuellen Auflage des „M&M Rating LV-Unternehmen“ erhielt der Anbieter mit vier Sternen ebenfalls eine „sehr gute“ Bewertung (20.10.2022).

Die DFSI Ratings GmbH bescheinigte der Gesellschaft jüngst eine „sehr gute“ Unternehmensqualität (25.10.2022). Im diesjährigen Unternehmensscoring der Ascore Das Scoring GmbH (27.10.2022) gab es fünf von sechs möglichen Kompassen, was einem „ausgezeichnet“ entspricht. Dies bedeutet jeweils die zweitbeste Notenstufe.