WERBUNG
Nachricht

Dies sind die am häufigsten abgeschlossenen Versicherungen

23.9.2022 – Die deutschen Versicherer haben den Vertragsbestand im vergangenen Jahr um mehr als zwei Prozent auf fast 465 Millionen ausgebaut. Während es in der Sparte Leben ein weiteres Mal schlechter lief, ging es in Schaden/Unfall und in der PKV erneut aufwärts. Spitzenreiter in der Rangliste der am häufigsten abgeschlossenen Versicherungen ist die Kfz-Haftpflichtversicherung, gefolgt von allgemeinen Haftpflicht- sowie Renten- und Pensionsversicherungen.

Der Bestand an Versicherungsverträgen der im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) organisierten Versicherer ist im vergangenen Jahr auf 464,8 Millionen gestiegen. Nach vorläufigen Zahlen betrug das Plus laut dem Anfang September erstmals in rein digitaler Form veröffentlichten „Statistischen Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2022“ 2,3 Prozent.

Auf die Schaden-/ Unfallversicherung entfielen 340,8 Millionen Kontrakte (plus 2,6 Prozent) und auf die private Krankenversicherung (PKV) 37,1 Millionen Policen (plus 2,6 Prozent). Der Bestand in der Lebensversicherung (inklusive Pensionskassen und Pensionsfonds) betrug zum Jahresende 86,9 Millionen Verträge (minus 0,8 Prozent).

Maues Neugeschäft in Leben

Der Rückgang in der Sparte Leben wurde unter anderem getragen vom einem der schwächsten Neuzugänge seit vielen Jahren. Dieser belief sich im vergangenen Jahr auf rund 4,86 Millionen neuen Hauptversicherungen (plus 4,5 Prozent). Das zeigt die Ende Juni veröffentlichte GDV-Broschüre „Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2021“ (VersicherungsJournal 30.6.2022).

Insbesondere schrumpften die Bestände bei den Kapitalleben-Policen (19.8.2022) sowie den klassischen Renten- und Pensionsversicherungen. Bei Mischformen mit Garantien sowie den Fondspolicen waren hingegen deutliche Zuwächse zu verzeichnen (24.8.2022). Aufwärts ging es auch bei den Invaliditäts-Versicherungen (29.8.2022) sowie bei der Riester- (5.8.2022) und Rürup-Vorsorge (29.7.2022).

Die am häufigsten abgeschlossenen Versicherungen

An der Spitze der am häufigsten abgeschlossenen Versicherungen liegt nach wie vor die Kfz-Haftpflichtversicherung. Dies ist wenig verwunderlich, da es sich dabei um eine Pflichtversicherung handelt. Im vergangenen Jahr wuchs der Bestand um 1,9 Prozent auf rund 69 Millionen Risiken.

Dahinter folgt unverändert die allgemeine Haftpflichtversicherung (plus 1,3 Prozent auf etwa 48,1 Millionen Stück). Aus den Statistiken des Versichererverbands geht nicht hervor, wie sich die Verträge auf das Privat- und das Gewerbekundengeschäft verteilen.

Renten- und Pensionsversicherungen festigen Platz drei

An dritter Stelle finden sich erneut die Renten- und Pensionsversicherungen mit circa 41,3 Millionen Kontrakten (plus 2,0 Prozent). Position vier belegt weiterhin das Segment Kfz-Vollkasko mit 32,5 Millionen Stück (plus 2,5 Prozent).

Den fünften Rang belegen die Schutzbrief-Versicherungen, deren Bestand um 1,3 Prozent auf 28,6 Millionen Policen anwuchs. Dahinter folgen mit jeweils über 27 Millionen die Auslandsreisekranken- (minus 1,7 Prozent) und die verbundene Hausratversicherung (plus 1,3 Prozent).

Auf Bestände von über 20 Millionen Stück kommen ferner die private Unfall- (minus 1,1 Prozent), die Rechtsschutz- (plus 1,3 Prozent), die Kapitallebens- (minus etwa sechs Prozent) sowie die Teilkasko-Versicherung (plus 2,0 Prozent).

Die am häufigsten abgeschlossenen Versicherungen (Bild: Wichert)

Wegen einer Änderung der Grundgesamtheit hat der GDV für 2021 und auch 2020 zum Teil bereinigte Veränderungsraten angegeben. Darauf sind auch eventuelle Abweichungen zu früheren Veröffentlichungen im VersicherungsJournal zurückzuführen.

WERBUNG