WERBUNG
Nachricht

Dies sind die Sieger beim „Innovationspreis der Assekuranz“

23.9.2022 – Morgen & Morgen und Versicherungsmagazin haben jetzt ihre jährlichen Auszeichnungen verliehen. In mindestens einer Kategorie bekamen Alte Leipziger, DEVK, Volkswohl Bund und die Bayerische eine Auszeichnung. Letztere wurde als einziger Anbieter in allen drei Kategorien mit Gold prämiert.

Die Morgen & Morgen GmbH (M&M) und Mitinitiator Versicherungsmagazin haben zum mittlerweile neunten Mal den „Innovationspreis der Assekuranz“ verliehen. Als Ziel des Wettbewerbs nennt das Software- und Analyseunternehmen, die bereits hohe Kreativität in der Assekuranz gegenüber Vermittlern und Kunden sowie innerhalb der Branche zu unterstreichen und weiter voranzutreiben.

Neben den Versicherungs-Unternehmen waren Assekuradeure zur Teilnahme mit Tarifen im Bereich Technik oder Abwicklung zugelassen. Prämierungen wurden in Gold, Silber oder Bronze in den drei Kategorien Produktdesign/ Versicherungstechnik, Kundennutzen und Digitalisierung vergeben.

Eine fünfköpfige Jury fällte die Urteile

Über die Preisvergabe hat nach einem nicht genannten Verfahren eine fünfköpfige Jury entschieden.

Sie bestand aus:

Eingereicht wurden insgesamt 17 (2021: 39) Bewerbungen. Eine Auszeichnung erhielten fünf Produkte von fünf Anbietern. Im Vorjahr traf dies auf zehn Offerten von acht Anbietern zu (VersicherungsJournal 23.9.2021).

Drei Mal Gold für die Bayerische

Die Juroren vergaben aktuell insgesamt acht (Vorjahr: neun) goldene und zwei (sechs) silberne Auszeichnungen, dafür aber keine (zwei) bronzene. In allen drei Kategorien mit Gold bedacht wurde die BA die Bayerische Allgemeine Versicherung AG für ihre Wohngebäudeversicherung in Kombination mit Suru und dem Wasser-Sicherheitssystem „Grohe Sense“ (1.8.2022).

„Die Jury erkannte dabei insbesondere den hohen Nutzen des Produktes an, das Wasserschäden bei Bestandskund*innen präventiv vermeidet, bevor sie entstehen“, heißt es in der Mitteilung von Morgen & Morgen.

Jeweils zwei Mal Gold für DEVK und Alte Leipziger

Zwei Angebote bekamen zwei Mal Gold, und zwar jeweils in den Kategorien Produktdesign & Versicherungstechnik sowie Kundenutzen. Zu diesem Duo gehört einerseits der DEVK Deutsche Eisenbahn Versicherung Lebensversicherungs-Verein a.G. für die „Grundfähigkeits-Versicherung L GF“ in Verbindung mit der App „Vital Plus“ und dem „Medical Home Service“ (15.6.2022).

Zweite im Bunde ist die Wohngebäudeversicherung „S WO.2 selbermacher“ der Alten Leipziger Versicherung AG (22.12.2021). Zudem bekam die Alte Leipziger Lebensversicherung a.G. in den beiden gleichen Segmenten jeweils Silber für „GF 10 Grundfähigkeitsschutz“ (7.2.2022).

Einmal Gold in der Kategorie Produktdesign & Versicherungstechnik erhielt die Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. für „Fondsmodern“ (18.1.2022).

Die Preisträger des Innovationspreises (Bild: Morgen & Morgen)

Neue Produkte und Geschäftsmodelle „wichtiger denn je“

Die Initiatoren des Preises zeigten sich davon überzeugt, dass die Entwicklung neuer Produkte oder Geschäftsmodelle angesichts der gegenwärtigen Marktphase wichtiger denn je sei. Dazu M&M-Geschäftsführer Pascal Schiffels:

„Die gesunkene Anzahl der diesjährigen Einreichungen zeigt, dass die Branche aktuell offensichtlich stark gebunden ist, primär regulatorische Vorgaben umzusetzen“. Er und die Mitjuroren „hoffen, dass auch andere Gesellschaften wieder mehr Luft für echte Innovationen finden und wir als Jury im nächsten Jahr erneut alle Hände voll zu bewerten haben.“

Nachträgliche Ergänzung 25.9.2022:

Die Angaben zur Berufstätigkeit von Juror Carlos Reiss wurden korrigiert.


WERBUNG