WERBUNG
In eigener Sache

Heißer Herbst in Kraftfahrt

27.9.2019 – Im VersicherungsJournal Extrablatt 4|2019 geht es um „rollende Risiken“. Das sind nicht nur Pkw, deren Besitzer möglicherweise gerade überlegen, ob sie die Jahreshauptfälligkeit zum Vertrags-/Anbieterwechsel nutzen wollen. Im Heft geht es auch um E-Bikes, E-Scooter, Telematik, Plattformen und vieles mehr. Das Heft „Rollende Risiken – Effizienter Verkauf von immer mehr Mobilitäts-Absicherungen“ erscheint am 21. Oktober.

WERBUNG

Zum Jahreswechselgeschäft wird mit Rabatten und neuen Verträgen um Wechselwillige gebuhlt. Hinzu kommen neue Wettbewerber wie etwa der neue Onlineversicherer Allianz Direct (VersicherungsJournal 13.8.2019), die Hamburger Feuerkasse Versicherungs-AG (17.9.2019) oder die Plattform „Joonko“ (17.9.2019, 27.8.2019).

Die ersten und die letzten Drei

Wie soll der Vermittler auf das Jahreswechselgeschäft reagieren? Welche Strategie lohnt sich? „Nicht Todarbeiten, sondern den Erfolg planen“, rät Dr. Oliver Gaedeke.

Der Gründer und Geschäftsführer der Sirius Campus GmbH berichtet im neuen Heft davon, dass rund ein Drittel der Kfz-Versicherungswechsler „beziehungsorientiert“ sind – und was dies für das eigene Vorgehen im Jahreswechselgeschäft bedeuten kann.

Denn: Meist bleiben nur die ersten und letzten drei Gespräche in Erinnerung, so Gaedeke. Eine glaubwürdige Kundenansprache gestaltet sich daher schwierig – und ein Vermittler-Image als kompetenter und individueller Berater für Versicherungen und Finanzen baut sich so nicht auf.

Autorin Rita Lansch hat gestandenen Maklern über die Schulter geschaut und berichtet über den Umgang mit dem Geschäft zum Jahresende aus der Praxis. Ein wichtiges Schlüsselwort ist hier vieler Orten: die Digitalisierung.

Vom Scootern und Mobilität im Vermittleralltag

Extrablatt 4|2019 (Bild: VersicherungsJournal)

Michael Franke, Geschäftsführer der Franke und Bornberg GmbH, gibt bereits einen kleinen Einblick in das neue Kfz-Rating, das Ende Oktober veröffentlicht wird. Im Interview erzählt er über Neuerungen, Telematik und Elektromobilität.

Des Weiteren gibt es unter anderem Übersichten über E-Scooter-Versicherungen sowie Telematik-Tarife, Überblicke über Plattformen und ihren Umgang mit neuen Risiken und Deckungskonzepten.

Zudem finden sich im Heft auch die Ergebnisse zur Leser-Kurzumfrage „Mobilität im Vermittleralltag“.

So kommt das Extrablatt zu Ihnen

Das Heft „Rollende Risiken – Effizienter Verkauf von immer mehr Mobilitäts-Absicherungen“ können Sie bis zum 1. Oktober für den Inlandsbezug kostenlos online bestellen.

Wer das Extrablatt bereits abonniert hat, bekommt auch diese Ausgabe automatisch zugesandt.

Ab dem 21. Oktober steht es im Internet zum Herunterladen bereit.

Premium-Abonnenten werden bevorzugt bedient und können rund eine Woche früher auf die neuen Ausgaben im PDF-Format zugreifen.