WERBUNG
Kurzmeldung

Nachhaltigkeit: Abfragepflicht für Finanzanlagenvermittler auf dem Weg

14.11.2022 – Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat am Freitag den Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Gewerbeanzeige- und der Finanzanlagen-Vermittlungsverordnung (PDF; 170 KB) in die Verbändeanhörung gegeben. Dies teilt ein Sprecher des Ministeriums gegenüber dem VersicherungsJournal mit. Das Vorhaben ist seit Längerem in der Diskussion (VersicherungsJournal Medienspiegel 31.5.2022).

WERBUNG

Gemäß dem Referentenentwurf müssen künftig auch Finanzanlagenvermittler und Honorar-Finanzanlagenberater gemäß § 34f GewO und § 34h GewO im Rahmen der Beratung zu Informationen über die Nachhaltigkeits-Präferenzen von Kunden zu erfragen und diese bei der vorzunehmenden Eignungsbeurteilung zu berücksichtigen.

Zudem soll das Thema „nachhaltige Finanzanlageprodukte“ durch eine Ergänzung des Sachgebietskatalogs in Zukunft Gegenstand der Sachkundeprüfung sein.

Die Verbände wie auch die Länder können bis zum 30. November eine Stellungnahme abgeben. Der Entwurf sei innerhalb der Bundesregierung noch nicht endgültig abgestimmt, betont das Ministerium. Die Verordnung bedürfe der Zustimmung des Bundesrates.

WERBUNG