WERBUNG
In eigener Sache

Wie ist Ihr Umgang mit Sanierungen?

15.1.2020 – Viele Anbieter von Wohngebäude-Versicherungen sanieren ihr Geschäft, um aus den roten Zahlen zu kommen. Wie gehen Versicherungsvermittler damit um? Wie stark belasten solche Aktionen die Kundenbeziehung – und wie kann man positiv damit verfahren? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit. Im VersicherungsJournal Extrablatt 1|2020, das am 23. März erscheint, geht es um die (Wohn-) Gebäudeversicherung – und um Ihre Erfahrungen und Vorgehensweisen.

WERBUNG

In fünf der sieben Jahre zwischen 2012 und 2018 war die Wohngebäudesparte nach Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) versicherungstechnisch defizitär. Je Euro Prämie gingen allein 2018 mehr als vier Cent verloren.

Rechnet man über den obengenannten Zeitraum die beiden gewinnreichen Jahre gegen, bleibt ein Verlust von mehr als fünf Cent je Prämien-Euro. Die Anbieter sind unterschiedlich erfolgreich: Größe ist kein Garant für Erfolg in dieser Sparte (VersicherungsJournal 26.11.2019).

Sie haben das Wort

Um die Ertragsprobleme in den Griff zu bekommen, werden immer wieder Sanierungsaktionen begonnen: Preiserhöhungen, Ausschlüsse oder auch die Kündigung von „schlechten“ Risiken. Wie stark belasten solche Aktionen die Kundenbeziehung – und wie kann man als Vermittler positiv damit verfahren?

Im VersicherungsJournal Extrablatt 1|2020 steht die Gebäudeversicherung im Mittelpunkt. Dazu laden wir Vermittler ein, hier formlos ihre Erfahrungen mitzuteilen: Wie gehen Sie mit solchen Sanierungsaktionen um? Berücksichtigen Sie bereits bei der Auswahl des Versicherers mögliche Sanierungen? Oder findet vielleicht im Markt weniger statt, als manche Schlagzeile vermuten lässt?

So kommt das Extrablatt zu Ihnen

Das Extrablatt 1|2020 kann nach Erscheinen vier Wochen kostenlos als PDF-Datei im Internet heruntergeladen werden. Die Druckausgabe kann bis zum 16. Februar über dieses Formular ins Haus bestellt werden. Auch das Heft ist – im Inlandsbezug – kostenfrei.

Wer das Extrablatt bereits abonniert hat, bekommt auch diese Ausgabe automatisch zugesandt. Premium-Abonnementen des VersicherungsJournals werden bevorzugt bedient und können rund eine Woche früher auf die neue Ausgabe im PDF-Format zugreifen.