WERBUNG
Kurzmeldung

Bafin warnt vor neuer Betrugsmasche

23.6.2022 – Am Mittwoch warnte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-Aufsicht (Bafin) per Pressemitteilung vor der gefälschten Webseite Finanzmarktaufsicht.net. Auf dieser wird Verbrauchern Unterstützung dabei angeboten, ihr Geld zurückzuerlangen, wenn sie Opfer eines Betrugs geworden sind. Dazu sollten Verbraucher ihre persönlichen Daten hinterlassen.

WERBUNG

Nach Aussage der Aufseher handelt sich dabei auch um einen Betrugsversuch. Privatpersonen sollten sich keinesfalls auf das einlassen und keine Login-Daten, Passwörter, Kreditkartennummern, Kontoverbindungen oder ähnliche Daten herausgeben.

Die Bafin weist explizit darauf hin, dass die betrügerische Internetseite Finanzmarktaufsicht.net nicht zu verwechseln sei mit der Website der österreichischen Aufsichtsbehörde Finanzmarktaufsicht (FMA), die unter Fma.gv.at abrufbar ist.

Deshalb sollten Personen derartige Kontaktaufforderungen ablehnen und Anzeige bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft erstatten. Bei Zweifeln könne man sich direkt an die Bafin wenden. Für entsprechende Fälle empfehlen die Aufseher das Verbrauchertelefon, dass kostenfrei unter der Telefonnummer 0800 2100500 zu erreichen ist.

WERBUNG