WERBUNG
Kurzmeldung

VHV beteiligt sich an IT-Dienstleister

9.11.2020 – Die VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung a.G. erwirbt einen Anteil von mehr als 75 Prozent an der Eucon-Gruppe. Man habe sich in einem Bieterverfahren „gegen starken Wettbewerb“ durchgesetzt, heißt es hierzu in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Uwe Reuter, CEO der VHV-Gruppe, erklärte zum Erwerb: „Wir bauen damit ein weiteres Kompetenzfeld mit besten Zukunftsaussichten in einer immer digitaleren Welt auf.“

WERBUNG

Eucon ist IT-Dienstleister und arbeitet mit dem Schwerpunkt auf Unternehmen der Branchen Automobil-, Versicherungs- und Immobilienwirtschaft. Aufgaben der zwei Gruppengesellschaften sind unter anderem Prozesse zu digitalisieren, Datenbestände zu nutzen und digitale Geschäftsmodelle umzusetzen. Zu den Kunden gehören Automobilhersteller und -zulieferer sowie Werkstattketten. „Mit ihrem Geschäft im Bereich Kfz passt die Eucon-Gruppe hervorragend zu unserem starken Kfz-Versicherungsgeschäft. Gleichzeitig fügen sich unsere Aktivitäten im Bereich Bau exakt zu den Aktivitäten von Eucon im Immobilienbereich“, sagt Reuter.

Uwe Reuter (Bild: VHV)
Uwe Reuter (Bild: VHV)

Der Erwerb passe daher in die eigene Strategie, das Geschäft mit versicherungsnahen Dienstleistungen aufzubauen. Im Rahmen seines Digitalisierungs-Programms „goDIGITAL“ hat der Versicherer bislang verschiedene Teil- und Großprojekte in Angriff genommen (VersicherungsJournal 29.7.2019).

In der Kfz-Sparte hatte die VHV Allgemeine Versicherung AG in den vergangenen Jahren Zuwächse im siebenstelligen Bereich zu verzeichnen. Hier spielte die Verschmelzung der schwerpunktmäßig in Kraftfahrt tätigen Hannoverschen Direktversicherung AG auf die VHV Allgemeine mit hinein (24.6.2020). Auch in der Kundengunst schnitt der Versicherer zuletzt gut ab (24.7.2020).

WERBUNG