WERBUNG
Titel

Diese Kompositversicherer sind top bei der Maklerbetreuung

9.11.2020 – Den besten Maklerservice in der Schaden-/ Unfallversicherung bieten aus Sicht von unabhängigen Vermittlern Konzept & Marketing und Rhion. Den geteilten dritten Platz belegen Haftpflichtkasse, NV-Versicherungen und VHV. Dies zeigt die Asscompact-„Marktstudie Maklerservice 2020“, die auf einer Befragung von rund 460 unabhängigen Versicherungs-Vermittlern beruht.

WERBUNG

Die BBG Betriebsberatungs GmbH und die IVV Institut für Versicherungsvertrieb Beratungsgesellschaft mbH haben erneut ermittelt, welche Anbieter in verschiedenen Sparten den besten Maklerservice bieten. Neben der Lebensversicherung (5.11.2020) war auch die Schaden-/ Unfallversicherung Gegenstand der Untersuchung.

Die Asscompact-„Marktstudie Maklerservice 2020“ beruht auf einer zwischen Ende August und Mitte September durchgeführten Onlineumfrage. Die Nettostichprobengröße wird mit 463 unabhängigen Versicherungs-Vermittlern angegeben. Diese sind im Schnitt 53,6 Jahre alt und haben 24,6 Jahre Branchenerfahrung.

So wurde bewertet

Die Vermittler sollten die Versicherer auf einer Skala von null bis hundert bewerten, wird zur Methodik ausgeführt. Dazu gab es insgesamt zwölf auf Basis einer Regressionsanalyse gewichtete Leistungskriterien in den vier Dimensionen

  • zentrale Vertriebsunterstützung (Kompetenz und Engagement der Ansprechpartner in der Zentrale; Qualität der digitalen Vertriebsunterstützung/ Weiterbildung; Umgang mit Problemfällen/ Beschwerden; Qualität der Courtagegestaltung),
  • dezentrale Vertriebsunterstützung (Kompetenz und Engagement der Maklerbetreuer),
  • Software und Tools (Qualität der Beratungs-, Tarif- und Angebotsrechner; Qualität des Vermittlerportals; Qualität der digitalen Unterstützung/ Prozesse/ Tools),
  • Materialien und Unterlagen (Qualität der Marketingmaterialien; Qualität der kundenbezogenen Unterlagen).

„Die Durchschnitts-Bewertungen je Anbieter und Leistungskriterium werden mit diesen Relevanzfaktoren gewichtet und zu einer Gesamtzufriedenheit aggregiert“, heißt es weiter zum methodischen Vorgehen.

Knackpunkt Kompetenz

Die zentralen Einflussgrößen für eine positive Beurteilung der Vertriebsunterstützung sind der aktuellen Studienauflage zufolge, wie im Vorjahr, in erster Linie die Kompetenz der Ansprechpartner in der Zentrale sowie der Maklerbetreuer. An dritter Stelle liegt die Qualität der Beratungs-, Tarif- und Angebotsrechner.

„Wenn die Bewertung der Kompetenz der Ansprechpartner in der Zentrale um eine Einheit verbessert werden kann, dann verbessert sich auch die Gesamtbewertung der Anbieter um 0,210 Einheiten“, heißt es in der Studie erläuternd zur Relevanz. Hierdurch ergäben sich direkte Managementimplikationen, da aufgezeigt werde, an welchen „Qualitätsschrauben“ angesetzt werden müsse.

K&M und Rhion gemeinsam an der Spitze

In der Kompositversicherung teilen sich die Konzept & Marketing – ihr unabhängiger Konzeptentwickler GmbH (K&M) und die Rhion Versicherung AG mit jeweils 91 Punkten die Spitzenposition. K&M verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um zwei Zähler und einen Platz.

Im schlechtesten Fall landete der Assekuradeur an vierter Stelle (Bereiche „Beratungs-, Tarif- und Angebotsrechner“ sowie „Engagement der Ansprechpartner in der Zentrale“). Der Rückstand zur Spitzengruppe beträgt allerdings höchstens zwei Punkte. Das Unternehmen gehört in den zehn übrigen Kriterien zu den Top-Drei Gesellschaften und liegt bei „digitale Unterstützung/ Prozesse/ Tools“, „Marketing-Materialien“ und „digitale Vertriebsunterstützung/ Weiterbildung“ ganz vorne.

Die Rhion kommt in den drei oben aufgelisteten wichtigsten Leistungskriterien jeweils am besten weg. In Sachen Kompetenz der Maklerbetreuer ließ die Gesellschaft die ärgsten Verfolger gar um fünf Zähler hinter sich. Hinzu kommen vier weitere Spitzenränge und zwei Top-Drei-Platzierungen.

Leichte Schwächen sehen die Umfrageteilnehmer nur beim Umgang mit Problemfällen oder Beschwerden sowie bei der Qualität der Marketingmaterialien. Dort ist der führende Anbieter jeweils sechs Punkte entfernt.

Drei Anbieter teilen …

Für die Haftpflichtkasse VVaG, Spitzenreiterin in den vergangenen beiden Auflagen der Studie (VersicherungsJournal 15.11.2019, 8.11.2018), reichte es aktuell nur für die dritte Position. Diese teilt sich das Unternehmen aus Roßdorf mit dem NV-Versicherungen VVaG und der VHV Allgemeinen Versicherung AG (jeweils 86 Punkte).

Die Haftpflichtkasse schnitt in allen Leistungskriterien schlechter ab als im Vorjahr, insgesamt ging es um fünf Zähler nach unten. Dabei wurde die Kompetenz der Maklerbetreuer um acht Punkte schlechter bewertetet, wobei es vom zweiten auf den 17. Rang abwärts ging.

Im wichtigsten und im drittwichtigsten Segment schnitt der Anbieter mit Position zwei jeweils am besten ab. In den meisten anderen Kriterien reichte es nur noch für den vierten Rang – nach neun Spitzenplätzen und drei Top-Drei-Platzierungen im Vorjahr.

… sich den Bronzerang

Für die NV-Versicherungen ging es um drei Plätze und zwei Zähler nach oben. Die Nordlichter gehören in sechs der sieben für die Maklerzufriedenheit wichtigsten Bereiche und einem weiteren Segment zu den Top-Drei-Anbietern.

Als einzige richtige Schwachstelle sehen die befragten Vermittler das Kriterium „digitale Vertriebsunterstützung/ Weiterbildung“ an. Dort liegt das Unternehmen mit 61 Punkten und einem Rückstand von satten 31 Zählern abgeschlagen an letzter Stelle.

Die VHV konnte vor allem mit der zweitbesten Qualität der Beratungs-, Tarif- und Angebotsrechner sowie den drittbesten kundenbezogenen Unterlagen punkten. Im wichtigsten Segment „Kompetenz der Ansprechpartner in der Zentrale“ liegt die Gesellschaft in unmittelbarer Schlagdistanz zur Top-Drei.

Gleiches gilt auch für die Bereiche „digitale Unterstützung/ Prozesse/ Tool“ sowie „digitale Vertriebsunterstützung/ Weiterbildung“. Nachholbedarf sehen die Interviewten bezüglich der Kompetenz und des Engagements der Maklerbetreuer (jeweils über zehn Punkte Rückstand).

Rangliste (Bild: Wichert)

Weitere Studiendetails

Von fünf auf sechs abwärts ging es für die Volkswohl Bund Sachversicherung AG, von 13 auf sieben aufwärts für Ammerländer Versicherung VVaG. Auf den Positionen acht und neun folgen die BA die Bayerische Allgemeine Versicherung AG (minus drei Plätze) und die Interrisk Versicherungs-AG Vienna Insurance Group.

Deutlich nach oben zeigt die Kurve bei der Basler Sachversicherungs-AG und der Gothaer Allgemeine Versicherung AG (vom geteilten 18. auf den geteilten zehnten Rang) sowie bei der Alte Leipziger Versicherung AG (von 25 auf 13).

Die 471-seitige „Marktstudie Maklerservice 2020“ enthält grafische Darstellungen zu den besten Anbietern in den Geschäftsbereichen insgesamt sowie in den zwölf einzelnen Leistungskriterien und darüber hinaus ein Stärken-Schwächen-Profil der jeweils besten Gesellschaften.

Die Studie kann für 2.610 Euro inklusive Mehrwertsteuer bei Sophia Tannreuther per E-Mail oder per Telefon unter 0921 7575823 bestellt werden.

WERBUNG