WERBUNG
In eigener Sache

Endspurt: Leserumfrage zur bAV

21.4.2017 – Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) ist Gegenstand des neuen, am 29. Mai erscheinenden VersicherungsJournal Extrablatts 2|2017. Eine Umfrage unter den Lesern soll einen Einblick in den Stand der bAV in der Assekuranz geben.

WERBUNG

„Der Schuster hat die schlechtesten Leisten“, behauptet der Volksmund. Gilt dies auch für die Verbreitung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) in der Assekuranz? Bisherige Umfragen zeigen, dass Finanzdienstleister mehr oder weniger durchschnittlich eine bAV haben.

Einige wenige Fragen

Was sind die Gründe, sich gegen eine bAV zu entscheiden? Oder wird vielleicht gar nicht bewusst entschieden? Wer hat eine betriebliche Altersvorsorge? Wer bietet sie seinen Mitarbeitern an? Welcher Durchführungsweg wird gewählt?

Dies sind die zentralen Fragen der Leser-Umfrage des VersicherungsJournal Extrablatts, die über diesen Link noch bis Donnerstag zu erreichen ist.

Eine stark verzweigte Befragungstechnik sorgt dafür, dass alle Teilnehmer nur wenige Fragen zu beantworten haben. Am Ende dürfen wichtige Aspekte kommentiert werden – Pflicht ist dies aber nicht.

An dieser Umfrage dürfen nicht nur Vermittler teilnehmen, sondern alle, die in einer Versicherung oder einem Vermittlerbüro arbeiten bzw. Inhaber eines solchen sind. Je mehr Vermittler sich an dieser Umfrage beteiligen, desto fundierter sind die Aussagen. Und wie immer gilt: Die einzelnen Umfrageergebnisse sind und bleiben anonym.

... und so kommt das Extrablatt zu Ihnen

Die Ergebnisse der Umfrage werden im VersicherungsJournal Extrablatt 2|2017 vorgestellt.

Dieses Heft können Sie bis zum 15. Mai kostenlos online bestellen. Wer das Extrablatt bereits abonniert hat, bekommt auch diese Ausgabe automatisch zugesandt.

Ab dem 29. Mai steht das Extrablatt zum Herunterladen bereit. Premium-Abonnementen haben rund eine Woche früher den Zugriff auf die neue Ausgabe im PDF-Format.

WERBUNG