In eigener Sache

Kostenausweis: Zum Vergleichen ungeeignet

31.1.2008 – Ab heute steht das neue Extrablatt des VersicherungsJournals zum kostenfreien Download zur Verfügung. Geboten werden umfassende Informationen zum neuen Versicherungsvertrags-Recht (VersicherungsJournal 16.1.2008).

WERBUNG

Welche Aussagekraft hat die Offenlegung der Abschluss- und der sonstigen Kosten in der Lebensversicherung? Kann ein Kunde daraufhin eine sinnvolle Entscheidung bei der Auswahl verschiedener Angebote treffen?

So wird der Konsument mit dem Kostenausweis zur Lebensversicherung verwirrt: Vereinfachtes Beispiel für einen möglichen Kostenausweis in zwei Angeboten zur Lebensversicherung und die jeweils erreichten Ablaufleistungen
So wird der Kunde mit dem Kostenausweis zur Lebensversicherung verwirrt: Vereinfachtes Beispiel für einen möglichen Kostenausweis in zwei Angeboten zur Lebensversicherung und die jeweils erreichten Ablaufleistungen

Welche Rechtsfolgen hat die grob fahrlässige Herbeiführung eines Versicherungsfalls? Welche Rechtsfolgen sind jetzt bei Obliegenheits-Verletzungen zu beachten? Wie lauten die Beweisregeln?

Grafische Übersichten über Rechtsfolgen

Diese und viele weitere Fragen beantwortet das neue VersicherungsJournal-Extrablatt teils mit Fachbeiträgen und teils mit entsprechenden grafischen Übersichten, die die Orientierung in der schwierigen rechtlichen Materie erleichtern.

Zudem konnte das VersicherungsJournal mit Jörg Heidemann und Georg Klinkhammer, beide Referenten beim Deutschen Versicherungs-Schutzverband e.V., zwei ausgewiesene Experten gewinnen, die neuen Bedingungswerke zu analysieren. Denn das neue Versicherungsvertrags-Recht musste auch in die Musterbedingungen eingearbeitet werden, die den Versicherern als Empfehlung für die Ausgestaltung eigener Bedingungen mitgegeben werden.

Die Abgeltungssteuer wird insbesondere gegen Ende des Jahres der Versicherungswirtschaft einen Umsatzschub in der Lebensversicherung bescheren – wenn das Thema nun zügig und geschickt angegangen und mit passenden Produkten unterlegt wird.

Bezugs- und Werbemöglichkeit

Diese und weitere Themen finden sich im ersten Extrablatt des VersicherungsJournals, dem drei weitere im quartalsweisen Abstand folgen werden. Das aktuelle VersicherungsJournal-Extrablatt kann kostenfrei als PDF-Datei heruntergeladen werden. Wer zukünftig das VersicherungsJournal-Extrablatt per Post zugestellt haben möchte, kann dies ebenfalls bestellen.

Rund 5.000 Leserinnen und Leser beziehen bereits das Extrablatt als Druckversion, weitere über 7.000 Leser luden die letzte Ausgabe als Datei herunter. Dadurch stellt das Extrablatt auch ein attraktives Forum für Werbung dar.

WERBUNG