WERBUNG
Leserbrief

Telematiktarife ändern das Verhalten

5.11.2019 – Der Test der Huk-Coburg hat also nachgewiesen, dass die gleichen Kunden nach dem Start des Telematiktarifs sicherer als vorher fahren, denn ihr Score stieg von 54 auf 71, entsprechend 17 Prozent Rabatt. Alleine durch den Übergang auf den Telematiktarif verbessert sich das Verhalten der Fahrer gegenüber vorher.

WERBUNG

Vermutungen, es würden lediglich die schon vorher ohnehin und unverändert besseren Fahrer den Telematiktarif wählen und damit eine Entmischung zulasten des Normaltarifs eintreten, werden damit widerlegt. Die Messung des Scores alleine bringt es – wie der Test zeigt – nicht: Es muss auch noch die Rückmeldung und Belohnung durch den Rabatt hinzukommen.

Damit zeigen sich die gleichen Effekte wie bei Mietern, nachdem ihr Wasser- und Heizungsverbrauch gemessen und zur Verbrauchs-Kostenermittlung verwendet wurde: Der Verbrauch sank insgesamt. Ressourcen und Umwelt wurden geschont. Daher gibt es gesetzliche Vorschriften zur Messung und verbrauchsabhängigen Abrechnung von Kalt-/Warmwasser- und Heizmengenverbrauch.

Wie erwiesen ändern Telematiktarife ebenso das Verhalten und führen umweltschonend zu geringerem Spritverbrauch und weniger Unfällen – was auch die Ressourcen schont. Der Gesetzgeber sollte daher die Schülerproteste ernst nehmen und darüber nachdenken, auch das Fahrverhalten auf diese Weise verpflichtend zu messen, als Beitrag zur Erreichung der Klimaziele. Für die Älteren ohne Smartphone durch Nachrüstung in der Werkstatt vor dem nächsten TÜV-Termin.

Peter Schramm

info@pkv-gutachter.de

zum Artikel: „Huk-Coburg erwartet zwölf Millionen Telematikkunden”.