WERBUNG
Kurzmeldung

Allianz-Tochter kooperiert mit der Sparkasse Hannover

4.5.2021 – Seit Herbst testet die Allianz SE neue Vertriebswege in der Lebensversicherung: Für das digitale Modell hat der Konzern mit der Allvest GmbH 2019 eine eigene Tochter gegründet. Ab sofort können Privatkunden der Sparkasse Hannover über die digitale Filiale des Geldhauses die Altersvorsorge- und Investmentprodukte des Marktführers erwerben.

WERBUNG

Nach dem Einstieg werden Interessenten auf eine Allvest-Landingpage weitergeleitet, für die Vertragsverwaltung steht ein sogenanntes Cockpit zur Verfügung. Die Neugründung der Allianz bietet Sparern eine mit aktiven Investment- oder Indexfonds (ETF) kombinierte aufgeschobene Rentenversicherung gegen laufende und/oder einmalige Beiträge an (VersicherungsJournal 25.9.2020).

Das Produkt kann nur digital abgeschlossen werden, Allianz-Vertreter bleiben außen vor. Der Kunde legt individuell sein Garantieniveau (60, 80 oder 90 Prozent) und einen Garantietermin fest. Die Einzahlungen werden auf zwei Bausteine (Sicherheit und Rendite) verteilt. Für 2020 wurde die für Allvest geltende Gesamtverzinsung auf 3,3 Prozent festgesetzt. 2021 beträgt sie 3,1 Prozent.

„Die Kooperation ist ein wesentlicher Schritt, um unsere Position im Markt weiter zu stärken und auszubauen“, lässt sich Allvest-Geschäftsführer Martin Schneider zu der Zusammenarbeit zitieren. Vereinbarungen mit weiteren Partnern seien in der Planung, erklärte das Unternehmen auf Nachfrage.

WERBUNG